CBD Paste – stärker geht nicht!

Als aufmerksamer Leser weißt du vermutlich schon, dass das Cannabinoid Cannabidiol – gewonnen aus der Hanfpflanze – bei großen und weniger großen Gesundheitsproblemen helfen kann (z. B. Asthma, Allergien, Schlafstörungen, Schmerzen u. v. m.). Die Steigerung zum CBD Öl heißt CBD Paste.  Diese enthält eine weit höhere Wirkstoffkonzentration und kommt überall dort zum Einsatz, wo Öle nicht mehr ausreichend sind.

Was ist CBD Paste?

Hanfharz ist das einzige bekannte Nahrungsergänzungsmittel mit direktem Einfluss auf deine Körperzellen. Daher eignet es sich ideal dafür, Krankheiten ohne Umwege und Nebenwirkungen zu behandeln. CBD Paste ist recht dickflüssig, weshalb sie vorwiegend in speziellen Applikatoren angeboten wird. Auf diese Art lässt sie sich leicht dosieren und verabreichen. Diese Kunststoffspritzen sind so konstruiert, dass sie selbst winzige Mengen abgeben können. Die Paste besteht aus wertvollem Hanfextrakt und enthält eine große Menge an Cannabinoiden. Damit kannst du auch schweren und chronischen Erkrankungen begegnen. Die Frage CBD Paste oder Öl? Ist schnell beantwortet: Die Paste kommt überall dort zum Einsatz, wo die Konzentration des stärksten Öls nicht mehr ausreicht.

Ist es legal, CBD Paste zu kaufen?

 

Zwar handelt es sich bei der CBD Paste um ein hochkonzentriertes Cannabidiol Präparat, hat mit Marihuana jedoch nichts gemein. Dieses enthält nämlich den Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol), welches für die berauschende Wirkung verantwortlich ist. Der Gesetzgeber erlaubt den Verkauf von Cannabis-Produkten nur unter der Voraussetzung, dass nicht mehr als 0,2 % THC darin enthalten sind. Daher kann Entwarnung gegeben werden.

 

CBD Paste – das Herstellungsverfahren

Es gibt insgesamt drei Herstellungsverfahren, die die Gewinnung von CBD haltiger Paste zum Ziel haben:

  1. Überkritische CO2 Extraktion
  2. Extraktion mithilfe von Lösungsmitteln
  3. Extraktion per Trägeröl

Die ÜberkritischeCO2 Extraktionbeschreibt die schonendste Art der Gewinnung, weshalb wir die beiden anderen Verfahren vernachlässigen und nur mit wenigen Worten beschreiben.

Es ist ein chemisches Gesetz, dass Stoffe bis zu einer bestimmten Temperatur und einem ebensolchen Druck flüssig bleiben. Bevor sie jedoch in den gasförmigen Zustand wechseln, sind sie in einem sogenannten überkritischen Zustand.Befindet sich ein Stoff – hier CBD – darin, erhöht sich dessen Lösungsvermögen beträchtlich. So weit die Theorie. Praktisch bedeutet dies, dass das CBD in der Cannabispflanze unter einem bestimmten Druck auf eine bestimmte Temperatur (<60oC) erhitzt und mithilfe von CO2Gas aus der Pflanze gelöst wird. Im Anschluss wird es mit einer kleinen Menge pflanzlichen Öls (oftmals Hanföl) angereichert, was die Herstellung der CBD Paste ermöglicht. Diese Methode ist die aufwändigste und teuerste, hat aber zum Ergebnis ein extrem reines Naturproduktvon höchster Qualität.

Die Extraktion mithilfe von Lösungsmittelnerfolgt bei Zimmertemperaturen. Vor allem die Blüten der Hanfpflanze werden in Alkohol eingelegt, sodass die Wirkstoffe sich lösen können. Im Anschluss wird die Lösung erhitzt, damit der Alkohol verdampfen kann. Zurück bleibt nur der reine CBD Wirkstoff, welcher mit einer kleinen Menge Pflanzenöl vermischt wird. Fertig ist die CBD Paste. Diese Methode ist zwar günstiger, hinterlässt jedoch oftmals Verunreinigungen. Wir raten vom Kauf einer auf diese Weise hergestellten Paste ab.

Die Fettlöslichkeit des CBD-haltiges ist Grundlage für ein weiteres Verfahren zur Herstellung der Paste: die Extraktion via Trägeröl. Im Ergebnis entsteht jedoch eine Paste mit geringerer Konzentration, weshalb wir auch von solchen Produkten abraten.

CBD Paste in der praktischen Anwendung

Cannabis besitzt eine ganze Reihe von wertvollen Inhaltsstoffen, was sie einzigartig macht:

  • Das Cannabinoid CBC ist entzündungshemmend und schmerzlindernd; unterstützt zudem die Erneuerung der Zellen.
  • Den zweitgrößten Anteil macht CBDaus, welches vor allem bei chronischen Schmerzen zum Einsatz kommt (z. B. allgemeine Schmerzen, Arthritis/Rheuma, Entzündungen, Migräne usw.). Man spricht diesem Wirkstoff auch antikanzerogene Eigenschaften zu, weshalb er bereits in der Krebsbekämpfung Einzug gehalten hat (sogar in der Schulmedizin).
  • Wer unter Übelkeit zu leiden hat, baut auf den Effekt von CBDA. Die antiemitische Wirkungsweise beseitigt oder mindert dahingehende Symptome auf natürliche Weise. Eine weitere Eigenschaft hat für Furore in der Wissenschaft gesorgt, nämlich bei der Bekämpfung von bösartigen Zellen, vor allem bei Brustkrebs!
  • Antibakteriell und somit entzündungshemmend agiert der Wirkstoff
  • Ängste mindern, Augeninnendruck senken, antidepressiv wirken – das ist die Aufgabe von CBN
  • Weiterhin sind essentielle Fettsäuren(Omega-3 und 6) enthalten. Sie sind wichtig für die Zellerneuerung und wirken Entzündungen entgegen.
  • Eine ganze Reihe von Vitaminen, Mineralstoffen undSpurenelementenbilden den Abschluss: Vitamin E, Vitamin B1, Vitamin B2(Riboflavin), Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Mangan, Magnesium, Natrium und Zink. Jeder einzelne Bestandteil erfüllt zentrale Aufgaben. Die Kombination und das optimale Verhältnis zueinander spielen eine zentrale Rolle in der Krankheitsbekämpfung.
  • Weitere Bestandteile: Chlorophyllsorgt für eine optimale Zellatmung und dient letztendlich der Entgiftung; ein echter Booster für dein Immunsystem. WertvolleCarotinoidebeugen der vorzeitigen Alterung vor, stärken die Zellmembrane und schützen das Immunsystem. Vor allem das Herz-Kreislauf-System profitiert vom Beta Carotin, welches aber auch der Arteriosklerose vorbeugt und den Cholesterinspiegel positiv beeinflusst.

 

In der Wirkungsweiseunterscheidet sich die Cannabidiol-haltige Paste nicht vom Öl. Die Makrodosis der 30, 40 oder 50 %-igen Paste ist jedoch um ein Vielfaches höher, was es möglich macht, mit viel mehr Power gegen Erkrankungen/Symptome vorzugehen – überall da, wo die Wirkung des Öls nicht mehr ausreichend ist. Auf diese Weise können Alzheimer, Parkinson, Krebs, Wechseljahresbeschwerden, Stimmungsschwankungen, Entzündungen und viele weitere gesundheitliche Probleme wesentlich wirkungsvoller bekämpft werden. Viele Menschen leiden unter schmerzhaften Gelenkerkrankungen. Dazu solltest du wissen, dass sich die CBD Paste Wirkung bei Arthritis ebenfalls bewährt hat.

 

Anbieter für hochwertige CBD Pasten in Deutschland gibt es wenige (dazu gleich mehr).

 

So wirkt die CBD Paste – Wissenschaftliches

Die CBD Wirkung wird über verschiedene Rezeptoren ausgelöst: Adenosin, Serotonin, Vanilloid. Diese sogenannten Cannbinoid-Rezeptoren bilden das Steuerungselement für Kopf und Körper. Sie haben Einfluss auf deinen Appetit, deine Laune, dein Schmerzempfinden und dein Gedächtnis. Diese Rezeptoren unterliegen zwei Kategorien: CB1 und CB2. Zudem interagieren sie mit den Endocannabinoiden, welche ein natürliches Erzeugnis des menschlichen Gehirns sind. Manchmal ist der natürliche Schutz, den der menschliche Organismus mitbringt, allein nicht ausreichend. Dann braucht es Exocannabinoide, die außerhalb des Körpers entstehen. Hierzu gehört z. B. die Hanf-Pflanze. Ein einzelnes Beispiel soll herhalten, um dir die Wirkungsweise nahezubringen: CBD und Serotonin.

Der Serotonin-Rezeptor mit der Bezeichnung 5HT1A – in der Welt der Medizin bekannt für seine antidepressive Wirkung – wird mittels Einnahme von CBD stimuliert. Mit diesem Rezeptor sind Mechanismen wie Nervosität, Schwindel, Schmerz und Hunger verbunden, die sich mithilfe des Wirkstoffes positiv manipulieren lassen. Selbst Krebszellen können auf diese Weise am Wachstum gehindert oder ausgebremst werden.

CBD Paste Anwendung, Einnahme, Kaufquelle und mehr

Da die aus Hanfharz hergestellte Paste direkt auf die Körperzellen Einfluss nimmt, empfiehlt es sich, sie auf den Rücken einen Holz- oder Plastiklöffels (kein Metall!) und damit unter die Zunge zu geben. Dort sollte sie kurze Zeit verbleiben. Am besten verzichtest du 10 Minuten vor und nach der Einnahme auf Speisen und Getränke. Die Dosierung wird mithilfe des Applikators leicht gemacht und lässt sich in 0,2 ml-Dosen verabreichen. Richte dich stets nach der Dosierungsanleitung des Herstellers.

Möchtest du CBD Paste bestellen, wirst du bei Nordicoil.de fündig. Der Anbieter verwendet nur die allerbeste Qualität und ist daher ein echter Favorit.  Die nachfolgende Tabelle gibt Auskunft über Konzentration, Dosierungen und Preise des oben genannten Herstellers:

Konzentration in % und mg CBD Paste Dosierung in ml Enthaltenes CBD in mg Preis

(Stand November 2018)

CBD Paste 30 %

1.500

0,125

0,250

0,500

1,000

37,5

75,0

150,0

300,0

135,00 €
CBD Paste 40 %

2.000

0,125

0,250

0,500

1,000

50,0

100,0

200,0

400,0

179,00 €
CBD Paste 50 %

2.500

0,125

0,250

0,500

1,000

62,5

125,0

250,0

500,0

219,00 €

 

Nordic Oil CBD Paste
Als Beispiel die 50% CBD Paste von Nordic Oil – Derzeit wohl die stärkste CBD Paste am Markt.

Beispiel 30 %: Drehst du den Applikator um 360o, erhältst du eine Dosis von 0,2 ml. Darin sind 60 mg CBD enthalten, was 12 Tropfen des 15 %-igen CBD Öls entspricht. Damit rechtfertigt sich der hohe Preis. Die Paste von Nordicoil hält höchsten Qualitätsanforderungen stand.

Auf der Suche nach CBD Paste bei Candropharm wurden wir nicht fündig. Der niederländische Hersteller für hervorragende Cannabisprodukte verfügt aber ansonsten über ein ausgewogenes Sortiment. Und du weißt ja: Was nicht ist, kann noch werden! Es lohnt sich, der Webseite immer mal wieder einen Besuch abzustatten und sich über die Neuheiten zu informieren.

Nordicoil ist derzeit unser Favorit für den Vertrieb.

CBD Paste bei Amazon? Pech gehabt (oder vielleicht Glück?)! Der Internetriese führt sie (noch) nicht in seinem Sortiment. Doch du hast ja gelernt, dass die reinste Form des Extrahierens auch gleichzeitig die teuerste ist. Bei Billigangeboten solltest du auf deine gesunde Skepsis vertrauen und lieber darauf verzichten.

CBD Paste rauchen?

Nein, das verbietet schon die Konsistenz. Doch wäre diese Art der Aufnahme auch nutzlos, da eine Inhalation über die Lunge keinen Effekt hätte. Es braucht den direkten Kontakt der Paste mit der Mundschleimhaut, damit sie ihre volle Wirkung entfalten kann.

CBD Paste mit Öl mischen?

Theoretisch ist das Mischen der beiden Präparate möglich, doch solltest du bedenken, dass in der Paste bereits eine hohe Wirkstoffkonzentration enthalten ist. Wenn du solches planst, solltest du zuvor mit deinem Arzt sprechen. Entscheide dich lieber zwischen Öl und Paste.

CBD Paste Erfahrung – das sagen die Nutzer

Von Kopfschmerzen bis Rheuma – die Welt der Nutzer ist begeistert von der Wirksamkeit der CBD Paste – und die Fangemeinde wächst immens. Schon eine kleine Dosis der Paste reicht aus, um am Abend für die verdiente Entspannung zu sorgen (die nichts mit der Rauschwirkung von THC zu tun hat!).

Fazit

Cannabidiol als ein Wirkstoff der Hanfpflanze wirkt entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösend und noch einiges mehr. Auch schwerste Erkrankungen lassen sich mit CBD Paste behandeln, deren Konzentration um ein Vielfaches höher liegt als die des Öls. Verabreichung und Konsistenz sind zwar ein wenig gewöhnungsbedürftig, doch was wiegt diese Tatsache schon im Vergleich zur erwarteten Wirkung? Die ständige Einnahme von Tabletten – die meist nur Symptome ausschalten oder lindern sollen – über den Tagesverlauf ist weniger angenehm. CBD Paste bietet dir einen Ausweg aus der Tabletten- und Schmerzfalle (körperlich wie seelisch)!