darf ich vorstellen – netvibes.com

by emzo on 04/4/2007

Das wachsende Netz verlangt seinen Nutzern immer mehr Aufmerksamkeit ab. Man will die Lieblingsseiten regelmĂ€ĂŸig verfolgen und auf dem Stand der Dinge bleiben. Um möglichst nichts zu verpassen, hĂ€ngt man sich also an immer mehr Seiten. Um aber eine Übersicht zu haben, wo es was zu lesen gibt, wurde der RSS- Feed entwickelt. Ziel des Ganzen: Informationen automatisch abrufen und ĂŒbersichtlich darstellen.
Tolle Sache. Aber was, wenn man so viele Feeds abonniert hat, dass man sogar ĂŒber die Übersicht die Übersicht verliert. Der gemeine Junkie bekommt neben knallharten Infos auch Multimedia wie Bilder und Videos per RSS geliefert.

netvibesbanner

Diesem Problem hat sich Netvibes.com angenommen:
Netvibes? Wikipedia hat wie immer eine kleine Info zum Unternehmen, das sich derzeit noch strÀubt, meistbietend verhökert zu werden. Aber nun zur Sache:
Netvibes bietet die Möglichkeit, das abonnierte Chaos (in Tabs, Reihen und Spalten) zu organisieren.

netvibesscreeny

Was wird mir geboten?

  • Einfache Verwaltung der RSS Feeds
  • Einbindung diverser Dienste (Mails, Ebay)
  • Notizblock online
  • Wetterdaten
  • VielfĂ€ltige Möglichkeiten das Web nach Infos, Bildern, Videos, Podcasts usw. zu durchforsten
  • Netvibes gibt es in verdammt vielen Sprachen :)
  • Egal wo, das eigene Netvibes ist immer dabei!

In der Rubrik “darf ich vorstellen” schneiden euch pl0g Autoren ein StĂŒck vom Web20/Internet-Kuchen ab und prĂ€sentieren ihn euch auf einem Silberteller. Bon Appetit!

Wie funktioniert der Spaß?

[Backrezeptstyle an]
Nach der Anmeldung kann man beginnen, die Seite -wie es so schön heisst- zu “personalisieren”. Oben links auf, na wer hĂ€tte es gedacht, “Feed hinzugĂŒgen”, Futter-URL reingedrĂŒckt und PENG! – sie erscheint links unter “Meine Feeds”.

Jedes Abonnement bekommt so ein schniekes kleines “KĂ€stchen”, in dem die Artikel aufgelistet werden. Diese Boxen lassen sich per Drag&Drop innerhalb des Tabs und in andere Tabs herum- bzw. hineinschubsen.

netvibesboxedit

FĂ€hrt man mit der Maus ĂŒber einen Abonnement- Titel, tut sich das MenĂŒ auf, er kann aktualisiert, verschoben/angepasst oder editiert (Name, URL, Zeilen usw.) oder aus dem Tab gelöscht werden, was ihn aber nicht aus Netvibes komplett entfernt (in der “Meine Feeds”- Liste auf das Dreieck neben dem Namen).

netvibesfeeddelete

Ganz Web20?

FĂŒr die eher TrĂ€gen oder Freunde des Internets gibt es auch ein Netvibes Widget, das fĂŒr eins der Tools/Fensterchen konfiguriert werden kann.
Leute, die stÀndig on tour sind, bedienen sich einfach unterwegs per Netvibes2Go an ihren Blogs, Wetterdaten oder Emails!

Verdrahtung mit den Anderen

Was heute erfolgreich sein will, braucht auch eine Einbindung von Chat- Möglichkeiten. So auch bei Netvibes. Sehr lecker gelöst, wie ich finde: Das multichatfĂ€hige Online- Tool Meebo (wir stellten vor) ist sehr schick eingepflegt, nach 3 Klicks hat man einen neuen Reiter “Meebo”, von welchem aus man dann seinen Buddys die neuesten News aus dem Netz berichten kann.
Ebenso lĂ€ssig und umkompliziert werden Mail- Anbieter (von .Mac bis Google) eingebunden: Accountdaten per “edit” eingeben, fertig.

Was gibts noch auf der Karte?

Alternativ zu Netvibes stehen Excite Mix und Pageflakes in den Startlöchern:
Jeweils leider _noch_ nicht fĂŒr Safari verfĂŒgbar. Im Wesentlichen gleicher Aufbau wie Netvibes bietet vor allem Excite nicht den Tool- Umfang wie Netvibes, was manchem RSS-Neuling vielleicht entgegenkommt. Bei Excite geht es nur um Feed-Verwaltung.
Pageflakes bietet die meisten Tools aus Netvibes, ist aber im Handling wesentlich umstÀndlicher, wie ich finde.

Conclusion:

Letztendlich Geschmacksache, in welchem Umfang man einen solchen Dienst nutzen will. Es zeigt jedoch, dass Web20 nicht nur was fĂŒr Internetjunkies ist, sondern auch fĂŒr Fritz MĂŒller, der nur die tĂ€glichen Ergebnisse vom FC Hinterdupfenbach, das Wetter und seine Emails auf schnellstem und einfachstem Weg checken will.

Ich persönlich komme mit Netvibes sehr gut zurecht. Mit jeder neuen Version wird das Angebot umfangreicher, stabiler und praktischer. FĂŒr den “normalen” RSS- Abonnenenten ein tolles Angebot, um Ordnung in das Chaos zu bringen.

So letÂŽs get started, am besten direkt mit dem pl0g.de Tab! :)

klick.links.fĂŒr.den.ulitmativen.pl0g.rausch

There are 17 comments in this article:

  1. 04/4/2007Frau K. says:

    Ich bin auch schon seit einiger Zeit begeisterter User von Netvibes. Nachdem die Menge an zu beobachteten doch etwas Überhand nahm wurds Zeit fĂŒr einen RSS- Reader. Man hat mich dann netterweise auf Netvibes gestoßen, vor allem weil ich oft unterwegs bin, war das ein echter Zugewinn.

  2. 04/4/2007fabian says:

    kann ich nur zustimmen….netvibes erleichtert einem so einiges…
    und seitdem es auch den box.net dienst unterstĂŒtzt isses noch besser um auch mal fix n paar dateien online zu parken ohne auf ölfnzwanzig seiten klicken zu mĂŒssen. is ne klasse all in one lösung.

    obwohl ich sagen muss das die performance seit dem 2. coriander-update ein wenig nachgelassen hat.

  3. 04/4/2007insk says:

    thumbs up, emzo!

    persoenlich find ich netvibes auch ganz brauchbar. aber irgendwie bevorzuge ich doch direkt die RSS-Feeds ueber safari abzurufen, wenn meine apfeltasche mit ontour ist bzw. at home!

    ansonsten natuerlich sehr praktisch, wenn man keine lust hat alle dienste und feeds, die man fuer gewoehnlich nutzt, zusammenzusuchen!

  4. 04/5/2007schokodinatorin says:

    ich glaube, netvibes ist neben del.icio.us der einzige web 2.0 dienst, den ich vor dem .dean entdeckt habe ;-)

    ich finde netvibes echt klasse. so viele blogs und dienste auf so kleinem raum, sozusagen. obwohl ich ja zugeben muss, dass ich als visuell geprÀgter mensch dann meistens doch wieder auf die links zu den blogs klicke, um den artikel direkt dort lesen zu können und mir das layout des blogs anzusehen.

    habe gerade die virale werbung gesehen *rĂ€usper* danke, mc_o. natĂŒrlich auch fĂŒr den tollen recherchierten artikel.

    wie wÀrs, wir machen heute abend einen contest auf unseren pl0gbars: wer hat die meisten rss abonniert? :-D

  5. 04/5/2007mc_o says:

    insk: dann hast du netvibes aber nicht wirklich verstanden :P Die seite nimmt dir ne menge arbeit ab und vereinfacht (gerade am Pc, aber auch per Handy) dir das abrufen deiner Feeds, weil du auf einen Blick siehst, was fĂŒr dich relevantes dabei ist.

    Btw: FĂŒr die Freunde von Netvibes2Go aka Mobile Netvibes: ruft man die angegebene Seite auf wird einem NUR der erste Tab angezeigt. Dh nutzt man den Service sollte man sich im ersten Tab die Seiten anlegen, die man mobil besucht. Einen mobile Tab erstellen sozusagen :)

  6. 04/5/2007Jay16K says:

    @Schokodinatorin
    Google Reader:
    “From your 64 subscriptions, over the last 30 days you read 5.753 items, starred 112 items, and shared 109 items.”

  7. 04/6/2007Cordobo says:

    Nabend, werde das von dir angepriesene Dingens 2.0 wohl doch mal ausprobieren.

    Übrigens ausgesprochen entspannter Abend gestern in HD, sollte man baldmöglichst wiederholen.

    GrĂŒĂŸe,

    Andreas

  8. 04/7/2007Thorsten von Plotho-Kettner says:

    Ich mag Netvibes dann, wenn ich unterwegs bin und keinen PDA/ kein iBook mit WLAN in den HĂ€nden ist und ich RSS-Feeds/ Mails lesen will. Jedes GerĂ€t mit grafischem Netzzugang hilft dann. Nur sollte Netvibes ein wenig mit den “lokalen” Applikationen in “Gleichschritt” gehalten werden können.

    Herzlichst, Thorsten

  9. 04/11/2007Netvibes - Anleitungen und Ideen @ Durchblickerblog - Selbstmanagement, GTD & Lifehacks says:

    […] Jared hat ein Netvibes Tutorial für Einsteiger verfasst, dass einen ersten Eindruck in den Gebrauch vermittelt. Ein paar bebilderte Informationen gibt es auch bei pl0g.de. […]

  10. 04/12/2007neunetz.com » Startseite Pageflakes bietet jetzt auch GoogleReader-Ă€hnliche Feedansicht an says:

    […] nutze zum Feedlesen und anderen Dingen wie ToDo-Liste und Wettervorhersage die Startseite Netvibes (Netvibes erklärt für Dummies). Nun mag ich die grafische Darstellung der Feeds sehr, es hat etwas von einem Zeitungsfeeling und […]

  11. 05/23/2007insk says:

    praktische extension fuer firefox ausfindig gemacht. wahrscheinlich schon alt, aber fuer mich neu :P

    http://eco.netvibes.com/tools/

    mit hilfe dieser extension kann man eine RSS faehige seite direkt zu seinen feeds im eigenen netvibes profil hinzufuegen. just one click!

    außerdem koennt ihr auf der seite noch ein paar weitere extensions fuer firefox herunterladen, z.B. eine extension, die es erlaubt, das suchfeld vom firefox um die “Netvibes Ecosystem Search” erweitert. direkt ueber den browser in netvibes nach etwas bestimmtem suchen! auch praktisch. hf, zumindest die, die diese extensions noch nicht entdeckt haben :P

  12. 06/13/2007Linktipp - Netvibes - das-bloggt.de says:

    […] plog.de […]

  13. 01/14/2009darf ich vorstellen - eventbox bei pl0g.de says:

    […] mit dieser beta. Funktioniert bisher verdammt fluffig und fĂŒr mich mit echtem Mehrwert. Bin von netvibes.com zur bösen Qualle gewechselt, weil ich diese auch vom iPhone aus ansteuern kann und dann nixmehr […]

  14. 06/19/2012Tino Schade says:

    Netvibes ist ein echt nĂŒtzliches und starkes Monitoring Tool, wenn man es richtig einrichtet. Ich hab hier mal ein Tutorial gebastelt, das hoffentlich hilft: http://tlc-marketing-blog.com/2012/06/19/wissen-was-gesagt-wird-tutorial-social-media-monitoring-mit-netvibes/

  15. 10/20/2013Netvibes – Ihr Sprungbrett ins Internet | blog-O-rama says:

    […] pl0g.de – darf ich vorstellen – netvibes.com […]

  16. 06/9/2014download free apps for android says:

    But current article does nott involve you adding water to fuel tank.
    The major factors determining your choice here are run time and
    noise. Finally, be aware that if you’re looking for a way of quickly communicating your problem to
    others, perhaps on a support forum, you may need to take a
    screenshot and upload it.

  17. 10/6/2014Domus Umzug says:

    Howdy would you mind letting me know which hosting company you’re utilizing?
    I’ve loaded your blog in 3 completely different browsers and
    I must say this blog loads a lot faster then most.
    Can you recommend a good web hosting provider at a reasonable price?
    Thanks, I appreciate it!