Archived posts in ' "werbeschlampe"

Back home

Kickdown bei Mercedes

04/10/2010

Ein sanfter Druck auf das Gaspedal und rund 530 Pferdchen galoppieren ĂŒber die Straßen im Raum Stuttgart. Die Fahrt mit dem aktuellen E63 AMG war sicher mit eines der Highlights beim Mercedes-Benz Marken-Workshop.

daimlermuseum-29

Wie einige andere Blogger aus Deutschland und dem Rest der Welt war ich fĂŒr einen Kurztrip zu Mercedes Benz in Stuttgart eingeladen worden. Mit dem ICE (1. Klasse, man ließ sich wirklich nicht lumpen) wurde man im Schwabenland in ein Oberklasse Hotel gebracht, mit dem Shuttle-Viano auf das WerksgelĂ€nde chauffiert und dort mit allerlei Freundlichkeit und leckeren GetrĂ€nken und Speisen verköstigt. Die VortrĂ€ge zu Themen Geschichte und Zukunft (Prof. Mankowsky), Advanced Design (Steffen Köhl), Interior Design (Martin Brehmer), Technik und Entwicklung waren grĂ¶ĂŸtenteils interessant und kurzweilig. Die oben angesprochenen Testfahrten mit diversen aktuellen Modellen und Sonderfahrzeugen (E-Smart, B7-gepanzerte S-Klasse) bildeten das Finale des Workshops.

Erwartet hatte ich wesentlich mehr Raum fĂŒr Diskussionen und Panels zu den Themen Markenkommunikation, WebprĂ€senz und Social Marketing, tatsĂ€chlich waren die 24h in der Obhut DER deutschen Luxus-Marke doch sehr Automobil-lastig. Dies tut meinem insgesamt sehr positiven Eindruck keinen Abbruch, dass die Leute bei Mercedes auf dem richtigen Weg sind.

Ich nehme aus dem Workshop die Gewißheit mit, dass die Marke “Mercedes Benz” der Daimler AG weiterhin ein reifes Spitzenprodukt liefern wird, dabei aber trotzdem up2date und trendbewußt vorgeht. Der Besuch dĂŒrfte also sowohl fĂŒr das Kommunikationsteam (Beste GrĂŒĂŸe an Kristina Mainka, Tobias MĂŒller und Chris Horn) als auch alle Teilnehmer ein interessantes und erfrischendes Erlebnis gewesen sein!

mercedesworkshop

Mehr ĂŒber den Ablauf erfahrt ihr bei Markus (english text), hier sein ausfĂŒhrliches Fazit, die netten GesprĂ€che zwischen Teilnehmern und Marken-Vertretern hat Marcel beschrieben und dazu noch einige Fotos zusammengestellt. Weitere EindrĂŒcke auch beim DeviceMAG. In KĂŒrze soll auch auf dem offiziellen Daimler-Blog ein Bericht des Workshops erscheinen.

5 Comments

Time Warp 2010: Time Table fĂŒr iCal, Outlook oder Google Kalender

03/24/2010

Jahr fĂŒr Jahr feiert die Technogemeinde in Deutschland zu den Beats aus aller Welt: Beim Time Warp 2010 mit dabei sind Top-Acts wie Sven VĂ€th, Ricardo Villalobos und Richie Hawtin. Letzterer prĂ€sentiert beim Time Warp auf dem MaimarktgelĂ€nde in Mannheim sein alter Ego “Plastikman“. Sicher ein Highlight!

discokugel

Foto von Sebastian Niedlich unter CC

Damit geeky Fans (wie ich) auch wĂ€hrend des Events nicht den Überblick verlieren, welcher Act gerade wo fĂŒr Stimmung sorgt, habe ich mal schnell einen Kalender fĂŒr die Time Table angelegt. Darin findet man alle DJs mit dem jeweiligen Floor und der Uhrzeit und einen Link mit weiteren Informationen auf der offiziellen Time Warp-Seite.

Read the rest of this post »

2 Comments

Gowalla – Gedanken zum Spiel mit dem Ort

03/14/2010

Lange Zeit sah ich Gowalla – das Spiel rund um reale Orte und virtuelle “items” – nur als netten Zeitvertreib und besonders schicke App fĂŒr Geocaching-Fans. Man sammelte viele verschiedene items, die man ĂŒber die angelegten Spots tauschen konnte. So erlangte man gowallischen Ruhm in Form von Stamps und Pins.

gowalla

Mittlerweile ist Gowalla2.0 (wer? was? wie? Vorstellung Gowalla im pl0gscreencast #06) erschienen. Die neue Version der iPhone App bringt diverse Features mit:

- Foto-Upload und Kommentare: können jetzt zu jedem Spot hinzugefĂŒgt werden, das stĂ€rkt ganz klar den Community-Charakter

- Hot Spots: eine Auswahl der beliebtesten Spots in deiner NĂ€he, damit du die wichtigsten Orte immer im Blick hast

- Mehr Info (inklusiver schmoover GoogleMaps-Integration) zu den jeweiligen Spots

- Design-MakeOver: ĂŒbersichtlicher, logischer aufgebaut und wesentlich mehr Funktionen in Sachen Spots, Freunde, Freundesfreunde und Facebook/Twitter

- Performance-Probleme: die App ist dank der neuen Features wesentlich ruckeliger geworden (3G und laut @insk auch 3GS)

Wenige Tage vor dem Update der iPhone App wurde auch die Webseite gowalla.com deutlich ĂŒberarbeitet und mit dem neuen Design angestrichen. Auch wenn die neuen Features von Gowalla2.0 keine Revolution im “location-based-App-Segment (wasÂŽn Wort..) einlĂ€utet, sondern eher nur den State-of-the-Art herstellt, hat mich das Update und Redesign zum Nachdenken gebracht:

Read the rest of this post »

17 Comments

Die Bahn, dieses Internetdings und das Thema Service

07/27/2009

FĂŒr mein derzeitiges Praktikum ca 130km von Heimat und Frauchen entfernt suchte ich nach einer möglichst gĂŒnstigen (siehe: Praktikum) Lösung möglichst hĂ€ufig pendeln zu können. Mit dem superfluffig einfachen Grapher Programm unter OS X habe ich mir mit den Resten meiner Analysis-Kenntnisse einige Kurven zusammengebastelt und damit die gĂŒnstigste Möglichkeit errechnet. Ergebnis: Bahncard 50 fĂŒr 115€ (weil Student) ist auf Dauer mein Ding.

bahnstreich

Da es Sonntag am Abend war und ich so unglaublich modern und online und alles bin, habe ich mich direkt bei bahn.de angemeldet und die Bahncard bestellt. Laut AGB und Infoböxchen beim Bestelltvorgang und in der BestellbestĂ€tigung per Mail dauert die Bestellung einer Bahncard ca 9 Tage. “Na gut,” dachte ich, “fĂ€hrste halt erst nĂ€chste Woche gĂŒnstig durch BaWĂŒ. Am Schalter bekommt man (egal welche Bestellung) sofort eine vorlĂ€ufige Bahncard ausgestellt und kann also direkt lossparen. Warum das Online bei VergĂŒnstigten Bahncards nicht gehen soll, will mir nicht ganz klar werden.

Read the rest of this post »

10 Comments

darf ich vorstellen – Navigon MobileNavigator fĂŒr iPhone

06/29/2009

Seit gut einer Woche bietet Navigon im AppStore seinen MobileNavigator fĂŒrs iPhone an. Voraussetzung ist die iPhone Software 3.0. Mit der plötzlichen Veröffentlichung der Software hat Navigon der Konkurrenz von TomTom ordentlich das GeschĂ€ft versaut. Die niederlĂ€ndische Navi-Schmiede TomTom hatte vollmundig mit einer Navigationssoftware UND iPhonehalterung mit GPS VerstĂ€rker geworben, die “diesen Sommer” erscheinen sollte. Bisher ist aber weder ein genauer Release-Termin, noch die App aufgetaucht. Navigon hat sich derweil mit einer Europaversion und einer D-A-CH-Version an die Spitze der Verkaufsschlager im iTunes AppStore gekĂ€mpft.

NavigonScreenshot

Ich habe vor kurzem die 360MB der D-A-CH-Version heruntergeladen, installiert und den ersten Trip mit dem MobileNavigator auf meinem iPhone 3G (ohne S aber mit 3.0) hinter mich gebracht und möchte ein kurzes Statement dazu abliefern.

In der Rubrik “darf ich vorstellen” schneiden euch pl0g Autoren ein StĂŒck vom Web20/Internet-Kuchen ab und prĂ€sentieren ihn euch auf einem Silberteller. Bon Appetit!

Read the rest of this post »

6 Comments