Archived posts in ' "werbeschlampe"

Back home

pl0g spontan – apple stores down #07

03/3/2009

storesdown.png
Dienstag und Sonnenschein, das sind gleich zwei gute Dinge, die uns heute erfreuen dĂŒrfen. Sonnenschein ist klar, aber warum Dienstag? Weil unser liebster Elektroartikelhersteller aus Cupertino mit Vorliebe Dienstags neue Produkte in seinen Stores zum Kauf anbietet! Alle Apple-Fanboys/-girls warten unter Anderem schon lĂ€nger auf neue MacMinis, die auch potenziellen Neukunden den Einstieg schMACkhaft (der musste sein) machen könnten.
Read the rest of this post »

2 Comments

RiP: a remix manifesto – presented by opensourcecinema

02/20/2009

osc_header

Ein interessantes Filmprojekt das da gerade zu so frĂŒher Stunde in meinem RSS-Reader aufploppte.

RiP: A remix manifesto is an open source documentary about copyright and remix culture. Created over a period of six years, the film features the collaborative remix work of hundreds of people who have contributed to this website, helping to create the world’s first open source documentary. You can take part by joining one of our calls to action.. Or, find out more.

osc_rip3

NatĂŒrlich sind schon im Trailer mit Cory Doctorow und Lawrence Lessig schon die ĂŒblichen VerdĂ€chtigen vertreten. In 10 Tagen gibt es wohl auch eine Neue Website. Informiert wird ĂŒber das dazugehörige Blog, getwittert wird natĂŒrlich auch. Ab MĂ€rz soll es den Film im Kino geben und dann auch zum Download. Das Ganze steht unter CC / by-nc. Netzpolitik hat das Thema bereits 2008 verarbeitet, dann halt jetzt nochmal als Remix ;)

osc_rip

Trailer gibts nach dem Bruch

Read the rest of this post »

2 Comments

ARTE – Rock & the City

02/3/2009

arte_rock_header

Gestern Nacht die erste Folge der Serie “New York” durch Zufall via @roitsch mitbekommen und dann doch nur ein paar Minuten am Anfang verpasst. PrĂ€dikat: Absolut empfehlenswert und definitiv in der Kategorie “Gern GEZahlt” abzulegen.  Die Bilder, die Machart und vor allem auch die Kunst dadurch, fĂŒr etwas zu begeistern, habe ich lange nicht mehr im Fernsehen erfahren. Ich war noch nie in New York bzw. den Staaten und zehre von den ErzĂ€hlungen einzelner Freunde, die meist in den höchsten Tönen von eben jener Stadt berichten und aus dem SchwĂ€rmen gar nicht mehr rauskommen. Unsere Planung sieht vor, dem jetzt endlich im Sommer nachzukommen, kombiniert mit einem lĂ€ngeren Aufenthalt in Maine bei meiner kleinen Schwester.

Read the rest of this post »

6 Comments

kopfbunt.de – “Meine Lieblingsfarbe ist bunt.”

01/27/2009

FĂŒr mich DIE Entdeckung des Designcamps 2009 am Wochendende in Köln. Malte hat sauber vorgelegt und seine Session direkt an den Anfang des Samstags gepackt. Nach der obligatorischen Frage, woher man denn sein Wallpaper beziehen könnte und der freundlichen Antwort war ich direkt ab der ersten Slide mehr als begeistert von seiner kreativen Art. Dass er zusĂ€tzlich noch sehr ehrlich und offen prĂ€sentiere, rundete das ganze ab. Er titelte das Ganze als: “Etablierung als Designer”

Besonders Slide 15 mit den Worten “Partizipieren, Kooperieren, Chancen erzeugen” spricht mir sowas von aus der Seele. Den Arsch hochbekommen, mit Leuten im GesprĂ€ch sein, neue Wege bestreiten und das allgemein gesprochen: egal, ob als Designer oder sonst was.

kopfbuntde

Wie nicht anders zu erwarten, fetzt sein Blog und seine anderen Arbeiten als Kommunikationsdesigner genauso.

maltechristensen

Nachrichten, Inspirationen und GedankenanstĂ¶ĂŸe jeglicher Art können gern per Post, Email oder am Liebsten persönlich in meinem Atelier bei Kaffee und guter Laune vorbeigebracht werden.

Das wurde auch in der Session deutlich, dass er trotz toller neuer Möglichkeiten mit dem Interwebs nach wie vor einen sehr hohen Wert auf das Zwischenmenschliche legt und den persönlichen Kontakt zu Kunden pflegt.

kopfbunt_dankeDem kann ich mich nur anschließen und mich fĂŒr eine sehr coole Session und neue Gedankenanstösse bedanken. Ich hoffe, man sieht dich auf dem ein oder anderen Camp oder Veranstaltung wieder. Also absoluter Abonnier-Befehl von mir aus. Ebenfalls, wie es sich gehört auf Twitter, Flickr und weiterem Schnicki-Schnacki unterwegs.

6 Comments

Tomorrow’s special: Thekenkotze

01/21/2009

Manche erinnern sich vielleicht noch an die kiloschweren Analog-PDFs a.k.a. “BĂŒcher”: manche helfen dabei, sich sinnvoll zu ernĂ€hren, andere klĂ€ren die ultimative Frage des Lebens, des Universums und dem ganzen Rest und wiederum andere sollen den Leser schlichtweg erheitern.

Letzteres ist ab Morgen wieder zu haben: “Wehe, Du kotzt mir auf die Theke” von Miguel Fernandez, Cartoonfans kennen ihn aus MAD und Netz.

gdslogo

Gruppenzwang ausĂŒbende Karnickel, ignorante Naturfilmer und Theken (nicht-)bekotzende Walfische geben sich Seite fĂŒr Seite die Klinke in die Hand. Warum Du das Buch dringend kaufen solltest? Diese Frage beantwortet der Autor so:

1) Das Buch ist gut fĂŒr Dich! Lachen baut nĂ€mlich Stress ab, stĂ€rkt Muskeln und AbwehrkrĂ€fte und verlĂ€ngert somit Dein Leben!
2) Das Buch ist gut fĂŒr Deutschland! Konsum ist gut fĂŒr die deutsche Wirtschaft! Das Buch kĂ€uflich zu erwerben bedeutet, dass Dir in diesen schweren Zeiten 82 Millionen BundesbĂŒrger dankbar sind!
3) Auf den Kopf gelegt schĂŒtzt das Buch dank neuestem Druckverfahren vor kosmischen Strahlen, mit denen Außerirdische Gedanken lesen können.

So sieht das Buch aus

Mehr von Miguel findet ihr hier, ein paar Leckerchen schon nach dem “More”-Tag.

Ihr wisst, was jetzt zu tun ist: Kaufen!

Read the rest of this post »

3 Comments